28.08.2016 Plattdütsche Kerken bi de Grundscheole Büttendärpe

Alle Stühle waren besetzt, als der Plattdütsche Kerken in Büttendorf begann. Die Kirchengemeinde Hüllhorst und der Heimatverein „Naturfreunde Büttendorf“ freuten sich als Veranstalter, das so viele Mitbürger der Einladung zum Gottesdienst gefolgt sind. Der Gottesdienst wurde begleitet vom Posaunenchor Hüllhorst, dem Singkreis Ahlsen-Reineberg „Chor CHORios“ und den Kinder der Grundschule Büttendorf.

09.08.2016 Flüchtlingsbeauftragter stellt sich beim Patenstammtisch des Flüchtlingshelferkreises vor.

Gestern  fand der Patenstammtisch des Hüllhorster Flüchtlingskreises im Gemeindehaus Oberbauerschaft statt. Trotz der Sommerpause waren weit über 20 engagierte Paten der Einladung der Arbeitsgruppe Patenschaften unter der Leitung von Martina und Frank Buhlmann gefolgt. In dieser Runde stellte sich der seit dem 1.07.2016 von der Gemeinde eingestellte Flüchtlingsbeauftragte, Herr Tshikha,vor.  Herr Tshikha versteht sich als Ansprechpartner für alle Belange in der Flüchtlingsarbeit, er steht den Flüchtlingen und den Helfern zur Verfügung und arbeitet eng mit der Verwaltung zusammen. Er ist im Rathaus unter der Telefonnummer 9315336 zu erreichen. Er konnte in dieser Runde schon sehr viele Fragen der Paten beantworten oder vereinbarte Gesprächstermine, um zu beraten. So fand in dieser Runde ein reger Austausch statt, und Her Tshikha wird den Paten sicher eine große Hilfe sein. Der nächste Patenstammtisch findet am 6.09.2016,19:30Uhr, in der Gaststätte Kahle Wart statt, interessierte Bürger sind herzlich willkommen! 

Jutta Klare-Steinbrink, auch Patin einer Flüchtlingsfamilie

06.08.2016 Landschaftsplan für Hüllhorst von den Hüllhorster Grünen geplant.

Mit großem Interesse habe ich als Fraktionsvorsitzender der Hüllhorster Grünen in Ihrer Berichterstattung gelesen, dass die Biologin und Zoologin, Gabriele Potabgy aus Hüllhorst, anregt das Hüllhorster Nachtigallental unter Naturschutz zu stellen. Genau diesen Antrag haben wir als Hüllhorster Grüne vor rd. 4 Monaten mit dem Umweltamt des Kreises Minden-Lübbecke besprochen. Es stellte sich in den Gesprächen  heraus, dass die Gemeinde Hüllhorst im Mühlenkreis eine der am schlechtesten aufgestellten Gemeinden ist, was den Umwelt- und Naturschutz betrifft. Anstatt nun nur einen kleinen Bereich in unserer  Gemeinde zu schützen, haben wir uns dazu entschlossen nach der Sommerpause einen Antrag auf die Erstellung eines Landschaftsplans zu stellen. Erste Vorgespräche dazu mit der Gemeindeverwaltung und dem Kreis Minden-Lübbecke fanden schon statt. Nach den Sommerferien wollen wir mit den anderen Hüllhorster Parteien Gespräche führen und hoffen dabei auf deren Unterstützung. Sollte der Antrag auf Erstellung eines Landschaftsplanes in Hüllhorst eine politische Mehrheit finden, könnte der Kreis dann in rd. einem Jahr mit der Erstellung des Landschaftsplans beginnen.

URL:http://www.gruene-huellhorst.de/aktivitaeten-in-unserer-gemeinde/2016/august/