28.02.2013 Amphibienwanderung im Nachtigallental geht wieder los.

Die Ortsgruppe Hüllhorst Bündnis 90/Die Grünen bittet die Autofahrer bei Dunkelheit das Nachtigallental zu umfahren.

Auf dem Weg zur ihren Laichgewässern müssen die wandernden Frösche, Kröten und Molche Straßen überqueren. Es dauert ungefähr eine halbe Stunde bis sie eine Straße überwunden haben. Wenn sich ein Auto nähert und sie vom Licht geblendet werden, verharren sie wie gelähmt. Aus dem Auto heraus sehen sie dabei aus wie vom Wind bewegte Laubblätter und werden überfahren.

Um auf die Amphibien und deren Hauptwanderwege aufmerksam zu machen haben die Grünen, wie in jedem Jahr die Schilder „Krötenwanderung“ an den betroffenen Straßen im Nachtigallental aufgehängt. Sie appellieren an die Hüllhorster Autofahrer, die durch die Schilder markierten Straßen bei Dunkelheit  zu meiden: „Fahrt doch bitte einen kleinen Umweg um das Überleben der Amphibien zu sichern! Damit tragt ihr direkt zum heimischen Arten- und Naturschutz bei. „

Die folgenden Straßen sind von der Amphibienwanderung betroffen:

·                     Gartenweg ab Ecke Auf dem Esch bis Mühlenweg

·                     Mühlenweg von Schillerstraße bis Buchwiese

·                     Sonnenweg von namenlose Straße bei Fa. Rullmann bis Nachtigallental

·                     Nachtigallental von Alte Straße bis Lusmühlenstraße

Die Hüllhorst Grünen bitten die Autofahrer „Nehmt doch bitte hier lieber einen kleinen Umweg z.B. über die Schillerstrasse in Kauf. Eine Hauptwanderstrecke der Amphibien ist die Lusmühlenstraße. Hierfür besteht keine einfache Umleitung. Bitte fahrt doch hier vorsichtig, ohne euch und andere dabei durch spontane Handlungen zu gefährden. Versucht doch bitte diese Straßenabschnitte zu meiden. Natur- und Umweltschutz fängt vor der Haustür an.

Kontakt über: Anja Schmidt (05744/1222)

Infos auch unter  www.gruene-huellhorst.de .

27.02.2014 Kabarett zur Weiberfastnacht vom Kulturring Hüllhorst

Rund 70 Gäste nahmen am Kabarett-Abend des Kulturrings Hüllhorst in der Ilex-Halle Teil. Dort trat Frank Sauer auf mit seiner Interpretation „Vom Tellerwäscher zum Geschirrspüler“

24.02.2014 Hüllhorster Grüne Aktuell

Kritik der Hüllhorster Grünen an der geplanten Zuwegung zum Bauprojekt „Barrierefreie Wohnungen an der Heinrich Knolle Str.“ berücksichtigt.

 

In der vorletzten Sitzung des Planungs- u. Umweltausschusses hat Jürgen Friese von den Hüllhorster Grünen das gemeindliche Einvernehmen zum Bau barrierefreier Wohnungen an der Heinrich-Knolle-Straße versagt, weil bei der vorgestellten Planung die Bedürfnisse für gehandikapte Menschen nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Die Grünen hielten die geplante Zufahrt über die Heinrich-Knolle-Straße mit teilweise mehr als 6% Steigung und die nicht vorhandene Querungshilfe an der Schnathorster Straße für nicht  geeignet, deshalb bat Jürgen Friese, in der Sitzung, Herrn Thielking vom Kreisbauamt eine Ortsbesichtigung durchzuführen.

Dieser Ortstermin hat nun gemeinsam mit dem Investor und Vertretern des Kreisbauamtes stattgefunden. Die Kritikpunkte der Grünen wurden berücksichtigt. Die Erschließung erfolgt nun über die Schnathorster Straße, für die künftigen Bewohner des barrierefreien Wohnhauses wird dadurch die Zuwegung deutlich verbessert, der Bürgersteig an der Schnathorster Str. ist gut zu erreichen und auch der Kreisel mit seinen Übergängen ist nur wenige Meter entfernt. Diese Veränderung der geplanten Zuwegung bringt auch den Anliegern der Heinrich-Knolle-Str. eine Entlastung, die von den Bürgern befürchtete Verkehrsbelastung unterbleibt. Die Hüllhorster Grünen begrüßen diese positive Entwicklung.

 

22.02.2014 Winterfest der Freiwilligen Feuerwehr Hüllhorst

Das Winterfest der Freiwilligen Feuerwehr begann mit einer Planwagenfahrt Richtung Rödinghausen. Danach wanderten die Teilnehmer Richtung Oberbauerschaft zum Hof Oevermann. Außer den Mitgliedern der Feuerwehr nahmen Bürgermeister Wilhelm Henke, Jürgen Friese für die Hüllhorster Grünen und Ewi Rahe als Mitglied des Landtags an der Wanderung teil. Zum Abschluss der Wanderung, wurde in der Talstation bei Oevermann, noch gemütlich gegessen und gefeiert.

Hüllhorst Info: Klausurtagung der Hüllhorster Grünen

Der Ortsverband der Hüllhorster Grünen traf sich zur Klausurtagung im Rathaus von Hüllhorst. Im Rahmen der Tagung wurden die Themen für die anstehende Gemeindewahl im Mai 2014 festgelegt. Die Vorsitzenden des Ortsverbands Christiane Stöppler und Benjamin Rauer freuten sich über die rege Teilnahme an der Themendiskussion der Teilnehmer und werden die Anregungen in kleinem Kreis auswerten. Danach werden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

16.02.2014 Büttendorfer Theaterabend mußte abgesagt werden

Kurz vor Beginn der Vorstellung erkrankte einer der Mitspieler des Stücks „Der 75. Geburtstag“. Aus diesem Grund wurde die Vorstellung abgesagt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit und die geplante Vorstellung wird am 09.03.2014 nachgeholt.

15.02.2014 Konzert der Jugendmusikschule Hüllhorst e.V.,

Gut besucht war das diesjährige Konzert der Jugendmusikschule Hüllhorst. Lange und intensiv hatten sich die Schüler der Jugendmusikschule auf ihre Auftritte vorbereitet und wurden dafür vom Publikum mit reichlich Applaus belohnt. Birgit Kopp und Anja Schmidt von den Hüllhorster Grünen genossen die Darbietungen der jungen Künstler.

15.02.2014 Büttendorfer Theaterabende "Der 75 Geburtstag"

Wer lachen will und Spaß am Bühnenstück hat ist hier richtig. Die Naturfreunde haben hier mit Ihrer Theatergruppe wieder ein Stück eingeübt, das dem Leben nahe kommt. Familienstreitigkeiten und Erbschleicher, also das was viele täglich zu Hause erleben, hier zum anschauen. Also wer Zeit hat sollte sich das Stück ansehen, vielleicht erkennt er einiges wieder.

 

URL:http://www.gruene-huellhorst.de/aktivitaeten-in-unserer-gemeinde/2014/februar/