30.07.2013 Ortsteiltreffen in Büttendorf

Günter Niedringhaus begrüßte zum Ortsteiltreffen in Büttendorf über 30 Bürgerinnen und Bürger. Zusammen mit Bürgermeister Wilhelm Henke bedankte er sich beim Förderverein der Grundschule Büttendorf, für den Einsatz und die neuen Spielgeräte auf dem Schulhof. Danach wurden die großen und kleinen Probleme in Büttendorf besprochen. Dazu gehört der schlechte Zustand vieler Straßen (Wilhelm Henke verwies hier auf das leider viel zu kleine Budget der Gemeinde Hüllhorst, für die Straßensanierung), der LKW- Verkehr auf unseren Gemeindestraßen (die dafür nicht gebaut wurden), das schlechte Säubern der Straßengräben und zerstörte Bankette an den Straßen, die eine Gefährdung bedeuten. Durch mehre Bürger wurde das zu schnelle Fahren in der Lusmühlenstr. angesprochen und eine verstärkte Verkehrsüberwachung gefordert. Jürgen Friese wies auf die Gefährdung in der scharfen Kurve (Lusmühlenstr) in Höhe von Bad Lusmühle hin, hier sollte man über einen Mittelstreifen nachdenken, damit für die Verkehrteilnehmer eine sichtbare Trennung der Fahrbahnen sichtbar wird. Für die Hüllhorster Grünen nahmen außer Jürgen Friese, noch Christiane Stöppler und Peter Müller am Ortsteiltreffen teil.

29.07.2013 Ortsteiltreffen in Hüllhorst

Der Ortsvorsteher von Hüllhorst, Jürgen Wiemann, begrüßte die über 40 interessierten Bürger darunter Jutta Klare-Steinbrink, Benjamin Rauer und Jürgen Friese von den Hüllhorster Grünen zum Ortsteiltreffen. Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr,  hatten danach die Bürger die Möglichkeit, Bürgermeister Wilhelm Henke ihre Probleme vorzutragen, die er wie immer in sein schlaues Buch eintrug. Hier einige Punkte: Am Spielplatz Bökenkamp wird trotz Zone 30 gerast, Hilfslinien auf der Straße fehlen, das Rasenmähen auf dem Hüllhorster Friedhof wurde bemängelt, Bürgersteige in Hüllhorst werden nicht gesäubert, am Gartenweg gibt es beim Regenrückhaltebecken (Wohnpark Ingelmunsrer) Probleme mit dem Wasser (hier soll es Wasseruntersuchungen geben, laut Bürgermeister) und natürlich wurde nochmals der Alte Friedhof – hier die bereits beschlossene – Urnenbestattung angesprochen. Bürgermeister Henke ging auch auf die (kleinen) Probleme mit Jugendlichen ein, er sagte, „Junge Leute brauchen auch Ihre Treffpunkte, sie sollten dabei aber die Rechte anderer respektieren“.

25.07.2013 Hüllhorst Aktuell - Für Raser wird es jetzt gefährlich !

Die Landesregierung hat eine Vorschrift geändert, die den Ordnungsämtern von größeren Städten und Kreisen nun erlaubt, überall dort zu blitzen, wo zu schnell gefahren wird. Dadurch kann jetzt erstmals in allen 30 Zonen und an allen anderen Stellen, wo Autofahrer unterwegs sind geblitzt werden. Damit sollen nun in Absprache mit der Polizei »möglichst flächendeckende Tempokontrollen« erlaubt sein. Bisher waren die Kontrollen der Kommunen auf Unfallbrennpunkte oder besonders schutzwürdige Stellen wie vor Schulen und Kindergärten beschränkt. Jeder muss jetzt damit rechnen, dass seine Geschwindigkeit zu jeder Zeit und an jedem Ort kontrolliert werden kann. Als Beispiel in Hüllhorst die Lusmühlenstr., wenn wir die letzte von der Gemeinde durchgeführte Geschwindigkeitsmessung zu Grunde legen, würden innerhalb eines Tages 40 - 50 Verkehrsteilnehmer auf Ihr Auto für längere Zeit verzichten müssen. Also Achtung, jetzt wird es gefährlich wenn man zu schnell fährt.

20.07.2013 Hüllhorst erhält Geld vom Einheitslastenabrechnungänderungs- gesetz

Die Gemeinde Hüllhorst, kann sich über eine Rückzahlung in Höhe von 283000 Euro aus dem Einheitslastenabrechnungänderungsgesetz freuen. Die Hüllhorster Grünen hoffen und werden sich dafür einsetzen, das diese Rückzahlung keine neuen Begierlichkeiten weckt, sondern zur Verringerung der Schulden unserer Gemeinde genutzt wird.

19.07.2013 Hüllhorst Aktuell

Im Wohnpark Ingelmunster ist die Baustraße fertig, Abwasserrohre und Regenwasserabflüsse sind fertig.

12.07.2013 24. Hüllhorster-Treff

Der 24. Hüllhorster Treff fand in diesem Jahr, beim Bioenergiebetrieb Holzmeier in Büttendorf statt. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit sich über die Biogasanlage in Büttendorf zu informieren. Die Gäste wurden von Eberhard Schröder (Vorsitzender des Gewerbevereins Hüllhorst), Bürgermeister Wilhelm Henke und von Hermann Holzmeier als Gastgeber begrüßt. Hermann und Henrik Holzmeier informierten die Gäste über den Büttendorfer Betrieb, der heute von der Schweinemast lebt und zusätzlich jetzt eine Biogasanlage betreibt, die seit Beginn des Jahres in Betrieb ist. An der Führung durch die Biogasanlage nahmen Birgit Kopp, Anja Schmidt, Benjamin Rauer und Jürgen Friese von den Hüllhorster Grünen teil. Ein gelungener Abend bei schönen Wetter, der sehr informativ war.

Bilder dazu, kommen demnächst.

 

10.07.2013 Grundschulverbund im Mühlengrund, Grundschule Büttendorf

Förderverein investiert, Bauhof erstellt und Hüllhorster Grüne unterstützen !

Die Spielgeräte an der Grundschule in Büttendorf waren in ihre Jahre gekommen. Darum hat der Förderverein der Grundschule sich entschlossen ein neues Outdoor-Spielgerät für die Kinder zu kaufen. An dem neuen Gerät kann man rutschen, klettern und vieles mehr. Die Bauvorschriften verlangen für diese Geräte aber einen Fallschutz. Hier wurde der Förderverein vom Fraktionsvorsitzenden der Grünen in Hüllhorst Jürgen Friese unterstützt. Er führte Gespräche mit Frau Lindemann vom Bauamt und Herrn Hoffmeister vom Bauhof. Gemeinsam fand man eine optimale Lösung, um die Kosten gering zu halten und die Baumaßnahmen schnellstens durchführen zu können. Die Mitarbeiter vom Bauhof begannen kurz danach mit den Bauarbeiten. Fachmännisch wurde das Gelände begradigt, Drainagearbeiten durchgeführt und das Spielgerät aufgestellt. Die alten Kletterstangen wurden entfernt und durch neue ersetzt. Hinter der Schule wurde ein neuer Sandkasten gebaut. Die letzten kleineren Bauarbeiten sind kurz vor dem Abschluss, danach können die Schülerinnen und Schüler die neuen Spielgeräte nutzen.

07.07.2013 "Oberbauerschafter Sommer"

Bei schönem Wetter fand der „Oberbauerschafter Sommer“ statt, Dorfkapellw und Posaunenchor spielen vor der Christuskirche. An den Flohmarktständen wurde fleißig verhandelt und bei  Kuchen, Fisch, Bratwurst und Steak konnte man sich stärken. An einer Stelle fand man auch einen ruhigen Platz (siehe Bilder) und für die Kinder gab es viele Ecken zum spielen.

 

06.07.2013 25 Jahre Gesamtschule Hüllhorst, das Fest

Das große Jubiläumsfest der Gesamtschule in Hüllhorst, war ein voller Erfolg. Der Wettergott bescherte den Besuchern herrliches Sommerwetter und die Präsentationen und Mitmachangebote auf dem Schulhof waren toll. Ob Reiten, Bogenschießen, Basteln, Theatervorführungen oder Musik Unterhaltung, es wurde für jeden etwas geboten. Die Küche der Mensa überzeugte mit ihrem leckeren Essen und draußen gab es erfrischende Getränke. Ab 17:00 Uhr kamen viele zum Open-Air-Konzert mit Krabatz, No Mercy, Phil Shackleton, Richie Arndt & The Bluenatics und Chickens’ Nightmare.

06.07.2013 25 Jahre Gesamtschule Hüllhorst, offizieller Festakt

Beim offiziellen Festakt zum  25 jährigen Bestehen der Gesamtschule Hüllhorst blickte die Gesamtschuldirektorin M. Butschkat-Nienaber, zuerst in die Vergangenheit “Planung der Schule als Hauptschule, dann Umbau zur Gesamtschule, Ausbau und immer wieder Verbesserungen“, dann blickte Sie in die Zukunft „ Noch mehr Abiturienten in den nächsten Jahren, Erneuerung von Biologie- und Physikräumen. Bürgermeister Wilhelm Henke sagte der Schule in seiner Rede auch weiterhin die Unterstützung durch die Gemeinde und den Rat zu, aber immer mit den Blick auf die Finanzen. Alle vier Fraktionen der im Rat vertretenden Parteien waren bei der Feierstunde anwesend, von den Hüllhorster Grünen, Birgit Kopp, Anja Schmidt und Jürgen Friese.

06.07.2013 Gesamtschule Hüllhorst bringt eigenes Kochbuch heraus !

Die Schüler der Hüllhorster Gesamtschule haben ein Kochbuch herausgebracht. Die ersten Exemplare wurde bei der Feier zum 25 jährigen Bestehen der Gesamtschule zum Verkauf angeboten. Demnächst ist das Kochbuch "[a]' kuk mimi " auch im Buchhandel erhältlich.

05.07.2013 Abschlussfeier Der Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Gesamtschule Hüllhorst

Aus der Hand ihrer Lehrer erhielten heute 163 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlusszeugnisse des 10. Jahrgangs an der Gesamtschule Hüllhorst.  Der stellv. Bürgermeister Klaus Buchold überbrachte die Grüße der Verwaltung und des Rats, der Gemeinde Hüllhorst. Schulleiterin Butschkat-Nienaber versuchte (gelungen) die einzelnen Endlassungssprüche der sechs Schulklassen, verständlich zu umschreiben. Der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Jürgen Friese und die Ratsmitglieder Marie-Luise Rahe (SPD), Anja Schmidt (Bündnis 90/Die Grünen), Jürgen Wiemann (CDU) und Alfred Krause (SPD) waren bei der feierlichen Zeugnisübergabe dabei.

05.07.2013 Der Storch aus Tengern fühlt sich scheinbar wohl in Büttendorf

Fast täglich ist einer der Störche aus Tengern im Büttendorf auf Futtersuche. Besonders das Gebiet zwischen Hössen und um die Lusmühlenstr. scheinen ein begehrter Futterplatz zu sein.

URL:http://www.gruene-huellhorst.de/aktivitaeten-in-unserer-gemeinde/2013/juli/