30.03 - 01.04.2012 Hüllhorster unter den Spitzenkandidaten der Grünen in NRW

Jürgen Friese, Fraktionsvorsitzender der Hüllhorster Grünen und Landtagskandidat für den Wahlkreis I – Altkreis Lübbecke, Hille und Petershagen, wurde bei der LDK (Landesdelegiertenkonferenz) in Essen, einer der 50 Spitzenkandidaten der Bündnis90/DIE GRÜNEN in NRW. Er errang mit 66,97% Platz 46.

Info: 55. Ahlsener Dorfabend

"Laienspieler des Singkreis Ahlsen" führen Ihr neues Stück auf. Titel:

"Tortenparadies to`n Afnehmen"

18.03.2012 Hüllhorster Kunstverein bei der "BeneVia" in Lübbecke

6 Künstlerinnen der Hüllhorster Künstlerkreises, beteiligten sich an der "BeneVia" auf dem Gelände der Holzhandlung Cramer. Im Bereich der Ausstellungsfläche herrschte teilweise dichtes Gedränge, da das Interesse der Besucher an den Bildern sehr groß war. Lübbeckes Bürgermeister Eckhard Witte und der Hüllhorster Fraktionsvorsitzende der Grünen Jürgen Friese beteiligten sich zu Gunsten der Kynos-Stiftung an einem Malwettbewerb der aus kleinen Holzmosaik-Teilen bestand.

17. und 18.03.2003 Frühlingsfest im Grätz Garten Park

Das der Frühling erwacht, konnte man am Wochenende im Grätz Garten Park sehen, neue Beete, Wasserspiele und Blumen in allen Farben, erfreuten die Besucher und weckten Hoffnug auf Sonne uns Wärme.

04.03.2012 Schulpolitik - Jürgen Friese lädt Gemeindeverbands-Vorsitzenden der CDU zur Infoveranstaltung ein.

Das alle Parteien in unserer Gemeinde hinter unseren Schulen stehen, ist unbestritten.

Doch die Schülerzahlen werfen Fragen auf, die alle Parteien zurzeit nur bedingt beantworten können. Das neue Schulgesetz ist noch nicht beschlossen, es gibt Sonderregelungen und Ausnahmemöglichkeiten. Darum haben wir uns um eine Antwort direkt aus Düsseldorf bemüht, um nach der geplanten Infoveranstaltung, gemeinsam zum Wohle der Schüler handeln zu können. Frau Beer ist bildungspolitische Sprecherin der Grünen und befasst sich intensiv mit der Schulpolitik in NRW. Welche Partei solch eine Veranstaltung letztendlich durchführt, sollte jedoch nicht entscheidend sein sondern das Ergebnis.

Die Hüllhorster Grünen würden sich freuen, wenn Herr Öpping am 21.04.2012 an der Infoveranstaltung in der Hüllhorster Gesamtschule teilnimmt und auch schon die Möglichkeit nutzt, vorab offene Fragen für diesen Tag zu stellen. Diese werden wir am 01.04.2012 nach Düsseldorf senden und erwarten hier, dann überparteiliche Antworten auf Fragen zur Schulpolitik in NRW.

Gerne nehmen wir auch Fragen zum Thema Schulpolitik von intressierten Bürgern der Gemeinde Hüllhorst und den Nachbargemeinden auf.

Kontakt

01.03.2012 Frösche schützen, abends bitte Umweg fahren

  • nicht mit auf dem Bild Stefan Schmidt und Jürgen Friese

Die Hüllhorster Grünen machen darauf aufmerksam, dass in der Natur die Amphibienwanderung eingesetzt hat. Frösche, Molche, Kröten sind auf dem Weg zu ihren Laichplätzen. Im Nachtigallental und in anderen Bereichen Hüllhorsts gibt es sehr attraktive Feuchtgebiete für Amphibien. Ihr Artenreichtum ist ein Gradmesser für die intakte Natur.

Auf dem Weg zu ihren Laichgewässern müssen die wandernden Frösche, Kröten und Molche Straßen überqueren. Es dauert ungefähr eine halbe Stunde bis sie eine Straße überwunden haben. Wenn sich ein Auto nähert und sie vom Licht geblendet werden, verharren sie wie gelähmt. Sie ducken sich oder recken sich empor, in der Hoffnung gesehen zu werden. Aus dem Auto heraus sehen sie dabei aus wie vom Wind bewegte Laubblätter und werden überfahren.

Um auf die Amphibien und deren Hauptwanderwege aufmerksam zu machen, haben die auf dem Foto abgebildeten Naturschützer am vergangenen Donnerstag die Schilder „Krötenwanderung“ an den betroffenen Straßen im Nachtigallental aufgestellt. Mit den Schildern wird an die Einsicht und das Engagement aller Bürger der Gemeinde appelliert. Autofahrer sollten die bezeichneten Straßenabschnitte in der Zeit von März bis April in feuchten Nächten, bei Temperaturen von über 5°C umfahren. Denn nur in diesen 10 bis 20 Nächten zwischen Dämmerung und Morgengrauen sind die Amphibien auf Wanderschaft. Fahren Sie einen kleinen Umweg! Damit tragen Sie direkt zum heimischen Arten- und Naturschutz bei.

Die folgenden Straßen sind von der Amphibienwanderung betroffen:

  • ·                    Gartenweg ab Ecke Auf dem Esch bis Mühlenweg
  • ·                    Mühlenweg von Schillerstraße bis Buchwiese
  • ·                    Sonnenweg von namenlose Straße bei Fa. Rullmann bis Nachtigallental
  • ·                    Nachtigallental von Alte Straße bis Lusmühlenstraße

Nehmen sie hier lieber einen kleinen Umweg z.B. über die Schillerstrasse in Kauf. Eine Hauptwanderstrecke der Amphibien ist die Lusmühlenstraße. Hierfür besteht keine einfache Umleitung. Bitte fahren Sie hier vorsichtig, ohne sich und andere dabei durch spontane Handlungen zu gefährden. Versuchen Sie diese Straßenabschnitte zu meiden.

Vielen Dank für Ihre Mühe, sagen die Frösche und alle Hüllhorster Grüne

 

Zeitungsinfo

Unterschriften überreicht

Büttendorf (WB). Im Namen der Elterninitiative, des Fördervereins der Grundschule Büttendorf und unterstützender Bürger sind Bürgermeister Wilhelm Henke am Donnerstag 398 Unterschriften überreicht worden. Sie setzen damit auf die Unterstützung von Rat und Verwaltung für die Einrichtung einer ersten Klasse in Büttendorf. »Auch wenn die bisherigen Zahlen dagegen sprechen, hoffen wir, dass sich die politischen Parteien mit aller Kraft für ihre Schulen in der Gemeinde einsetzen«, so die Elterninitiative. Henke sagte auf Anfrage, dass er die Unterschriften an die Bezirksregierung Detmold weiterleite.

URL:http://www.gruene-huellhorst.de/aktivitaeten-in-unserer-gemeinde/2012/maerz/