Büttendorfer Theaterabende

  • Bilder der General-Probe

Es ist wieder so weit, die "Naturfreunde Büttendorf" führen im Rahmen der Büttendorfer Theaterabende Ihr neues Stück auf. Titel:

"Arben un nich starben"

Ein tolles Stück, mit vielen Lachern.

29.02.2012 Enttäuschend!! Aussage des neuen CDU Gemeindeverbands-Vorsitzenden zur Schulpolitik

Jürgen Friese, Fraktionsvorsitzender der Hüllhorster Grünen, ist erstaunt über die enttäuschende Aussage zur Schulpolitik, vom neuen Gemeindeverbandsvorsitzenden der CDU, Sven Öpping. Hier scheint jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht zu haben und fordert Zahlen (vorläufige Anmeldezahlen), zu einem Problem, dass für viel Gesprächsstoff in unserer Gemeinde sorgt. Es gibt Eltern, die in Büttendorf für eine Eingangsklasse an der dortigen Grundschule kämpfen und Verwaltung und Politik um Unterstützung bitten. Dass Herrn Öpping bis heute keine genauen Daten zu den aktuellen Schüleranmeldezahlen vorliegen, finden wir schon sehr erstaunlich und zeugt von Desinteresse, da der Vorsitzende des Schulausschusses aus Reihen der CDU ist und Herrn Öpping eigentlich aktuell informiert sein müsste. Mit heutigem Stand sind in Tengern 13 und in Büttendorf 7 Schüler angemeldet (Veränderungen noch möglich). Da mindestens  18 Schüler zur Bildung einer Klasse vorhanden sein müssen, würde eine Schule zurzeit keine Eingangsklasse kriegen. Alleine das wäre schon Grund genug sich der Schulpolitik anzunehmen. Das neue Schulgesetz, (noch nicht verabschiedet) von SPD, Grünen und CDU erlaubt aber für das nächste Jahr, aufgrund der Schülerzahlen in unserer Gemeinde nur noch 5 Eingangsklassen. Wenn wir jetzt nicht auf die Problematik aufmerksam machen, wann dann. Wenn es zu spät ist?  Das vom Europaparlament beschlossene Inklusionsgesetz, welches wir in absehbarer Zeit verwirklichen müssen, möchte ich gar nicht erwähnen, keine unserer Grundschulen wäre zurzeit in der Lage, es umzusetzen. (Mit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sollen nun auch hierzulande Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam mit allen anderen Schülern in den allgemeinen Schulen lernen.) In der Schule würde man jetzt zu Herrn Öpping sagen, Versetzung gefährdet, Nachhilfe nötig. Aber zum Glück gibt es in der Hüllhorster CDU, an den richtigen Stellen Politiker, wie mir aus Gesprächen bekannt ist, die das Schulproblem erkannt haben, und wir hoffen mit diesen gemeinsam und hier liegt die Betonung auf gemeinsam, für unsere Kinder eine optimale Lösung  zu finden.

25.02.2012 Tag der offenen Tür im Bethaus in Oberbauerschaft

  • Blick auf den Anbau des Bethauses
  • Das Kammerorchester
  • .
  • Blick aus Richtung Osten in das neue Bethaus
  • Eröffnungsfeier am Sonntag (Bild Br. Ge)
  • Chor und Kammerorchester (Br. Ge)
  • Ausstellung im Bethaus über die verschiedenen Bauabschnitte (Br. Ge)

Die Baptisten-Brüdergemeinde in Oberbauerschaft, öffnete am 25. und 26.02.2012 zur Eröffnungsfeier des neuen Bethauses ihre Türen. An der Eröffnungsfeier am 25.02 nahm Jürgen Friese für die Hüllhorster Grünen teil. Das neue Bethaus bietet den Mitgliedern der Baptisten-Brüdergemeinde jetzt Platz auf etwa 1000 Sitzplätzen und wurde wie Herr Friesen von der Baptisten-Brüderschaft erklärte, mit Spenden erbaut. An der Einweisungsfeier waren der Chor und das Kammerorchester mit rund 100 Mitgliedern beteiligt. Danach konnte man sich bei einem Rundgang die neuen Räume ansehen und zum Schluss, bei Kaffe und Kuchen noch einige Worte wechseln.

25.02.2012 Winterfest der Freiwilligen Feuerwehr Hüllhorst

Auch in diesem Jahr nahm unser Fraktionsvorsitzende Jürgen Friese am Winterfest der Freiwilligen Feuerwehr Hüllhorst teil. Die gut vorbereitete Veranstaltung begann mit einem Marsch vom Cafe Waldkristal in Holsen, bis zur Talstation in Oberbauerschaft. Hier gab es ein gemütliches Essen und viele informative Gespräche. Hier konnten in lockerer Atmosphäre,  Probleme und Nöte der Feuerwehr angesprochen und auch Wünsche in Bezug auf die nächsten Jahre. Ein toller Nachmittag im Kreis der freiwilligen Feuerwehrleute, die versuchen unser Leben sicher zu machen.

25.02.2012 Konzert der Hüllhorster Jugendmusikschule

Beim diesjährigen Konzert der Hüllhorster Jugendmusikschule am 25.02.2012 in der Ilex-Halle bot sich den Zuhörern ein buntes Rahmenprogramm. Birgit Kopp und Anja Schmidt von den Grünen genossen die Darbietungen der jungen Künstler.

22.02.2012 Bürgerinformation - Neubau Rad-/Gehweg an der Kahle-Wart-Straße

In der Grundschule in Oberbauerschaft fand eine Info - Veranstaltung zum geplanten Neubau eines Rad-/Gehwegs auf der Westseite der "Kahle-Wart-Straße statt. Rund 30 interessierte Bürger, Peter Müller, und Jürgen Friese von den Grünen und Vertreter von CDU und SPD ließen sich über die geplanten Baumaßnahmen informieren. Der geplante Rad-/Gehweg hat eine Länge von 1150 m und kostet 386000 Euro. Davon werden 70% gefördert und 30 % der Kosten trägt der Kreis. Der Rad-/Gehweg wurde 1985 erstmals beantragt und wird nun letztendlich in diesem Jahr gebaut. Für die Anlieger entstehen keine Kosten, da es sich um eine Kreisstraße handelt. Um die Verkehrssicherheit zu verbessern, sollen sieben LED-Lampen aufgestellt werden.

21.02.2012 Die Schule im Dorf lassen

Die Hüllhorster Grünen unterstützen die sich in Büttendorf gegründete Elterninitiative  zur Bildung einer Eingangsklasse in Büttendorf.  Unterstützung für ihr Anliegen findet die Elterninitiative auch beim Büttendorfer Ortsvorsteher Günter Niedringhaus, vielen Bürgern und dem Förderverein der Grundschule Büttendorf. Ein großes Problem ist anscheinend die etwas voreilige Aussage, dass in Büttendorf in diesem Jahr keine erste Schulklasse zustande kommt. Dieses scheint einige Eltern schon im Vorfeld dazu gebracht haben ihr Kind an einer anderen Schule anzumelden. Ob es in Büttendorf eine Eingangsklasse gibt oder in diesem Jahr nicht, hängt aber gerade von den Anmeldezahlen ab. Dazu müssen die Eltern auch wissen, dass wenn sie ihr Kind in Büttendorf anmelden und keine Eingangsklasse zustande kommen sollte, schon im Vorfeld vorgegeben werden kann, zu welcher anderen Schule ihr Kind dann gehen soll. Hier scheint es ein Informationsdefizit zu geben, welches wir bei einer geplanten Infoveranstaltung am 21.04.2012 hoffen, beseitigen zu können. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Schulamt der Gemeindeverwaltung stattfinden. In diesem Jahr tauchen diese Probleme in Büttendorf auf, im nächsten Jahr vielleicht an einer anderen Grundschule in Hüllhorst, auch da werden wir uns für die Eltern einsetzen. Wer im übrigen der Meinung ist, dass eine Schulschließung der Gemeinde viel Geld spart, wird sicherlich enttäuscht, denn dazu müsste es interessierte Käufer für die vorhandenen Schulgebäude geben, die zurzeit nicht vorhanden sind. Mit dem Verlust  von Dorfschulen würden aber auch unsere dörflichen Gemeinschaften einen weiteren Mittelpunkt verlieren. Hier finden Theateraufführungen, Geflügelschauen, Tagungen der Sozialverbände, private Feiern, Kindersport am Nachmittag statt. Die Dorfgemeinschaftsräume sind bei vielen Zusammenkünften ein Treffpunkt in unseren Dörfern. Wollen wir das verlieren? Darum „Wehret den Anfängen!“ Wir müssen jetzt ein waches Auge auf unsere Schulen haben und für unsere Dorfgemeinschaften kämpfen und nicht erst wenn es vielleicht schon zu spät ist. Es muss politische Lösungen geben, die allen Dörfern in unserer Gemeinde gerecht werden.

13.02.2012 Die Schule im Dorf lassen

Sigrid Beer

Und das nicht nur in diesem Jahr, sondern auf Dauer, dafür setzen sich die Hüllhorster Grünen ein. Die Schulpolitik wirft viele offene Fragen auf und um Antworten zu bekommen, hat sich der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Jürgen Friese, direkt an die Schulministerin Sylvia Löhrmann und an die Grüne Landtagsfraktion gewendet. Die Anfragen wurden dort mit offenem Ohr registriert und um alle aufgetauchten Fragen zu diesem Problem zu beantworten, kommt Sigrid Beer von der Grünen Landtagsfraktion am 21.04.2012 nach Hüllhorst. Sigrid Beer ist Mitglied des Landtags, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für  Bildungspolitik.

Sie wird  Fragen zur Schulpolitik in der Zeit von 11:00 bis 13:00 Uhr in der Mensa der Gesamtschule Hüllhorst beantworten. Sie wird uns aber auch über Sonderregelungen informieren und Kritik an der geplanten Schulpolitik zurück nach Düsseldorf mitnehmen.

Um diese Informationsveranstaltung optimal vorbereiten zu können, würden wir uns freuen, wenn interessierte Eltern, Lehrer oder Politiker, Fragen vorab per Mail an die Geschäftsstelle der Hüllhorster Grünen senden „info@gruene-huellhorst.de„, wir werden die Fragen an Sigrid Beer vorab weiterleiten.

Die gestellten Fragen werden ab Anfang März auf der Homepage der Hüllhorster Grünen zu finden sein http://www.gruene-huellhorst „ unter dem Link „Infos Schulpolitik.

Wir freuen uns auch über Fragen (und den Besuch interessierter Bürger) aus den Nachbargemeinden, denn viele Probleme sind gleich und können an diesem Tag beantwortet werden. 

URL:http://www.gruene-huellhorst.de/aktivitaeten-in-unserer-gemeinde/2012/februar/